XING

Facebook

Twitter

Instagram

Google+

Tholey
Vortrag: Bäume als Arzneipflanzen
20. Juni 2017, 19:30 Uhr
In der Phytotherapie denkt man zunächst an einjährige krautige Pflanzenarten oder kleinwüchsige Sträucher wie Thymian, Salbei, Rosmarin und Lavendel. Tatsächlich liefern aber auch Bäume äußerst wichtige Arzneistoffe aus den unterschiedlichsten Organen wie Blüte, Samen, Frucht, Blatt, Zweig, Rinde und nicht zuletzt dem Harz. In dem Vortrag werden nicht nur einheimische Gewächse wie Birke, Weide und Weißdorn, sondern auch die Balsambaumgewächse Vorderasiens und Afrikas mit Myrrhe und Weihrauch vorgestellt, die gerade in jüngster Zeit wieder an Bedeutung in der Heilkunde gewonnen haben.

Freie Universität Berlin
Heilung in der Klostermedizin – von der 'Regula benedicti' des Benedikt von Nursia bis zu Hildegard von Bingen
22. Juni 2017, 18 Uhr
Religion und Medizin sind in der europäischen Kulturgeschichte auf vielfältige Weise miteinander verbunden. Die Ringvorlesung geht dieser wechselseitigen Verwiesenheit in einer wissensgeschichtlichen Tour d’Horizon nach. Vor­tragende verschiedener Disziplinen führen in aus­gewählte Aspekte der Medizin- und Religionsgeschichte ein und erörtern, inwiefern der Umgang mit Gesundheit, Krankheit, Geburt, Sterben und Tod historisch und kulturell von Interrelationen medikaler und religiöser Handlungsfelder – und sei es auch ‚nur‘ durch Abgrenzung dieser voneinander – geprägt ist. Die Veranstaltung fragt nach Verbindungen, Kontroversen und (Neu-)verknüpfungen von Religion und Medizin in Geschichte und Gegenwart, indem sie religiöse und säkulare Dynamiken und Verflechtungen beider Felder in den Blick nimmt. Dabei werden sowohl religiös fundierte Konzepte vorgestellt, die Vorstellungen von Heil und Heilung zusammenführen, als auch dezidiert profane Positionen und Perspektiven diskutiert.

Kloster Bronnbach
Workshop: Arzneitee – ein oft unterschätztes Heilmittel
28. Juni 2017, 18 Uhr
12. Juli 2017, 18 Uhr
Der Arzneitee in der heutigen Form wird in Europa seit etwa 300 vor Chr. in der europäischen Heilkunde eingesetzt und ist nach wie vor ein durchaus wirksames Arzneimittel, wie erst jüngst Prof. Beat Meyer, der Grandseigneur der Pflanzenheilkunde in der Schweiz, eindrucksvoll dargelegt hat. Entscheidend für eine gute Wirkung ist jedoch die Zubereitung und hier können tatsächlich viele Fehler gemacht werden, die zur völligen Wirkungslosigkeit führen. Daneben werden Teemischungen vorgestellt, die man selbst herstellen oder in der Apotheke zusammenstellen lassen kann.

Kitzingen
Ausbildung Klosterheilkunde und Phytotherapie
neuer Kurs ab 25. November 2017!

Kitzingen
Aufbaukurs Klosterheilkunde & Phytotherapie
Kurs ab 9. Juni 2018
Für Absolventen der Ausbildung Klostermedizin bieten wir erstmalig einen Aufbaukurs an.

Kloster Oberzell
Fasten: Ein wiederentdeckter Weg zu Wohlbefinden und seelischem Gleichgewicht
Termine 2018 auf Anfrage

 

Zum Seitenanfang