XING

Facebook

Twitter

Instagram

Wie wir hin und wieder anmerken, sind mit der Einführung der 7. Ausgabe des Deutschen Arzneibuches von 1968 mehr als 90 Prozent der Drogen und Drogenzubereitungen aus dem Arzneimittelschatz verschwunden (Stichwörter: Erstes Arzneimittelgesetz, Contergan-Skandal). Bei weitem nicht alle sind später wieder aufgenommen worden und bei einigen wäre das sicherlich auch nicht wirklich sinnvoll.

Aber es gab in der 6. Ausgabe und im zugehörigen Ergänzungsbuch natürlich auch zahlreiche Mittel, die heute noch interessant sind und die man aktuell in keinem Arzneibuch findet.
Bestenfalls kann man dann in der Apotheke des Vertrauens etwas Verwirrung stiften. ;-)

Wie immer bei solchen alten Quellen:
Anwendung auf eigene Gefahr! Es wird keinerlei Garantie für Wirksamkeit oder Unbedenklichkeit gegeben!

Downloads:
DAB6 in der Fassung von 1947:
http://digisrv-1.biblio.etc.tu-bs.de:8080/docportal/servlets/MCRFileNodeServlet/DocPortal_derivate_00016113/gesamtwerk.pdf

EB6 in der Fassung von 1948:
http://digisrv-1.biblio.etc.tu-bs.de:8080/docportal/servlets/MCRFileNodeServlet/DocPortal_derivate_00016505/gesamtwerk.pdf

Achtung beim Download:
Da beide Dateien den gleichen Namen tragen, sollte man zunächst ein PDF herunterladen, dies nachfolgend umbenennen und erst dann den Download des zweiten PDFs starten. Die Größe liegt bei jeweils etwa 42 mb.

Letzte Änderungen