XING

Facebook

Twitter

Google+

Deutsche Schwertlilie - Iris germanica L. – Familie: Iridaceae

Deutsche Schwertlilie - Iris germanica L., Iridaceae

Hildegard betont, dass die ganze Kraft der Schwertlilie in der Wurzel liege. Bei Hautproblemen solle man eine Salbe aus dem Pflanzensaft und Fett zubereiten und sich oft damit salben. Für eine schöne Gesichtshaut solle man den ausgepressten Saft mit Quellwasser leicht erwärmen und das Gesicht damit waschen. Außerdem würden Wurzel und Blätter der Schwertlilie auch bei Menschen verwendet, die den Verstand verloren haben. Die Wurzel solle bei verengten Harnwegen und Harnstein helfen. Bei schwerem Aussatz wie Lepra wird die Wurzel mit Eselsmilch zubereitet als Salbe empfohlen.
In der übrigen Klostermedizin wurde die Schwertlilie bei Beschwerden der inneren Organe, der Atemwege, des Verdauungstraktes und der Harnwege eingesetzt.

Heute wird der Wurzelstock der Schwertlilie vor allem wegen des ätherischen Öls zum Aromatisieren von Likören und Parfüm und in der Zahnpflege verwendet.

Zum Seitenanfang