XING

Facebook

Twitter

Google+

Sonnen-Wolfsmilch - Euphorbia platyphyllos L. und Eselswolfmilch - Euphorbia esula L. - Familie: Euphorbiaceae

Sonnen-Wolfsmilch - Euphorbia platyphyllos L. und Eselswolfmilch - Euphorbia esula L., Euphorbiaceae

Die Wolfsmilchgewächse sind für den Menschen toxisch. Davon hatte schon Hildegard von Bingen gehört, denn sie schreibt: „Wolvismilch venenum dicitur“ (es heißt, die Wolfsmilch sei giftig). Trotzdem wurden verschiedene Vertreter der Familie medizinisch genutzt. Hildegard beruft sich bei den Anwendungen auf die „philosophi medicinarum“, was sie sonst nicht tut. Diese Gelehrten der Medizin hätten herausgefunden, dass Wolfsmilch, wenn sie bestimmten Heiltränken zugesetzt wird, bei verhärtetem Magen hilfreich sei. Diese Tränke seien in der Lage, die schlechten Säfte im Menschen zu vertreiben.

Heute gilt die Eselswolfsmilch als hochtoxisch: nur wenige Gramm können tödlich wirken, außerdem kann die Entstehung von Krebs begünstigt werden. Die Sonnen-Wolfsmilch ist dagegen nur leicht giftig. Sie wird in der Homöopathie und in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendet.

Zum Seitenanfang