XING

Facebook

Twitter

Google+

Herbstzeitlose - Colchicum autumnale L., Colchicaceae

Herbstzeitlose - Colchicum autumnale L. – Familie: LiliaceaeDie Herbstzeitlose, die in Antike und Mittelalter Hermodactilus hieß, wird bereits seit Jahrtausenden in der Heilkunde verwendet, obwohl sie in allen Teilen hoch giftig ist. Das weiß auch Hildegard von Bingen, denn sie schreibt: „Sie taugt keinem Menschen zum Essen.“ Würde ein Mensch sie aber essen, dann „wird in der Folgezeit auch sein Fleisch zurückgehen, so sehr, dass er oft daran stirbt.“ Tatsächlich ist das Colchicin der Pflanze ein Zellgift, das die Körperzellen zerstört. Bereits ein Gramm des Samens kann für den Menschen tödlich sein. Deshalb nennt Hildegard auch keine medizinische Anwendung, obwohl die Pflanze bereits seit langem bei schweren Gichtanfällen (Podagra) eingesetzt wurde.

Noch heute wird isoliertes Colchicin in exakter Dosierung bei schweren Gichtanfällen verschrieben. Für die Selbstbehandlung ist die Pflanze aber völlig ungeeignet. Colchicin wurde eine zeitlang auch in der Krebstherapie eingesetzt.

Zum Seitenanfang